Spielen mit Köpfchen

Kinder haben eine geringere Aufmerksamkeitsspanne als Erwachsende. Dennoch haben Konzentrationsspiele für Kinder ab fünf Jahren einen besonderen Stellenwert, weil sie dem Kind die Chance bieten, ein Problem oder eine Spielsituation auf eigene Faust zu durchdenken und zu lösen. Das mit einem gelungenen Versuch verbundene Erfolgserlebnis vermittelt Selbstvertrauen und gibt Mut zu neuen Experimenten. Denk- und Konzentrationsspiele fördern

  • Kreativität
  • Selbstvertrauen
  • Lernmotiviation

Zu den Klassikern der Konzentrationsspiele gehören zum Beispiel Memory, Bauklötze oder Puzzle. Immer wieder bieten sie die Gelegenheit, die Konzentrationsfähigkeit anhand neuer Spielsituationen zu trainieren. Wer gute und fesselnde Kinderspiele für drinnen sucht, wird bei den Konzentrationsspielen auf jeden Fall fündig.

Denkspiele steigern das Selbstwertgefühl (Bild: Jenny Sturm - Fotolia.com)

Die besten Konzentrationsspiele

Förderung von: Geschicklichkeit, räumliches Denken, Konzentration

Jenga Classic von Hasbro

yenga-kinderspiele-fuer-drinnen

Ruhige Finger sind bei „Yenga“ unabdingbar. Zieht man den falschen Stein aus dem Turm, stürzt der in sich zusammen.

Mehr

S.O.S. Affenalarm

affenalarm-kinderspiele-fuer-drinnen

Nach und nach ziehen die Spieler der Affenbande die Sitze weg, dass sie nur so purzeln. Der Spieler mit den meisten Affen verliert.

Mehr

Das verrückte Labyrinth

das-verrueckte-labyrinth-konzentrationsspiele

Der Klassiker schult die Konzentration: Es gilt, den kürzesten Weg durch das Labyrinth zu finden.

Mehr

Bumm Bumm Ballon

bumm-bumm-ballon-kindeerpisle-fuer-drinnen

Wer bringt den Ballon zum Platzen? Bei jedem Spielzug drücken die Stäbe mehr auf den Ballon. Nervenkitzel ist garantiert.

Mehr